Mit diesen einfachen Ritualen am Morgen wirst du produktiver

Rituale am Morgen

Der Morgen ist der wichtigste Teil des Tages, denn er beeinflusst, wie der restliche Tag für uns laufen wird. Die Art und Weise, wie du deinen Morgen erlebst, ist also für deinen gesamten Tag sehr wichtig. Beginnst du deine Tage gemütlich und glücklich, wirst du den Tag meistens im selben emotionalen Zustand beenden können. Wenn deine Stimmung am Morgen träge oder schlecht ist, wird sich dies negativ auf deine Produktivität im Laufe des Tages auswirken. Bist du hingegen gut gelaunt, wirst du disziplinierter, produktiver und motivierter durch den ganzen Tag gehen.

Mit einfachen Ritualen kannst du deinen Morgen verschönern. Diese Gewohnheiten geben dir Kraft und Energie, um deinen gesamten Tag motiviert und produktiv durchleben zu können.

Bett machen

Diese kleine Erledigung ist innerhalb weniger Minuten geschehen, wird deine Motivation und Produktivität für den gesamten Tag jedoch enorm steigern. Betrachte ein gemachtes Bett als ersten Erfolg deines Tages. Dies wird dir Selbstzufriedenheit und Kraft für weitere Erfolge geben.

Ölziehen

Beim Ölziehen handelt es sich sicherlich um eine der einfachsten und zugleich effizientesten Möglichkeiten der Entgiftung. Hierdurch steigerst du dein Energieniveau, reduzierst Kopfschmerzen und bringst deinen Hormonhaushalt auf natürliche Weise in ein gutes Gleichgewicht. In der Folge werden sich dein Lebensgefühl und Wohlbefinden enorm steigern. Beim Ölziehen werden Giftstoffe und Bakterien aus deinem Mund verbannt und können so nicht in deine Blutbahn gelangen.

Für das Ölziehen brauchst du einen Teelöffel extra natives kalt-gepresstes Bio Öl und nimmst dieses in den Mund. Du solltest damit etwa 20 Minuten hin und her spülen. Danach spuckst du das Öl in das Waschbecken, spülst deinen Mund gut aus und putzt dir ganz normal die Zähne. Besonders gut eignen sich für das Ölziehen übrigens Olivenöl, Sesamöl und Kokosöl. Du kannst das Ölziehen natürlich auch mit anderen Aktivitäten am Morgen kombinieren, beispielsweise beim Frühstück zubereiten oder beim Duschen. Somit entsteht für dich kein 20-minütiger Leerlauf.

Stretching

Dehnen und strecken sind die effektivsten Möglichkeiten, damit du dich schon früh am Morgen voller Energie fühlen kannst. Durch das Dehnen deiner Sehnen und Muskeln sorgst du dafür, dass diese besser durchblutet werden, was die gesamte Sauerstoff- und Nährstoffversorgung in deinem Körper verbessern wird. Zusätzlich kannst du Verklebungen im Bindegewebe durch Strecken und Dehnen leichter lösen und beugst zudem Gelenkschmerzen vor. Besonders effektiv sind Dehnungsübungen übrigens in Kombination mit tiefen Atemzügen. Hierdurch versorgst du deinen Körper gleich am Morgen mit mehr Sauerstoff und Energie.

Gib deinen Liebsten ein Küsschen

Solltest du in der glücklichen Situation sein, eine Familie oder zumindest ein Partner dein Eigen nennen zu können, solltest du dieses Privileg entsprechend wertschätzen. Sieh jeden Tag, an dem du im Kreise deiner Familie aufwachen kannst, als ein Geschenk an. Gib ihnen die Liebe, Wertschätzung und Anerkennung, die sie verdienen. Du wirst dich hierdurch bereits in den Morgenstunden selbst erfüllter und glücklicher fühlen.

Sei dankbar

Jeder Tag auf dieser Erde ist ein Geschenk. Mach dir dies jeden Morgen bewusst und sei dankbar, dass du eine gute Nacht haben durftest und am Morgen wieder die Augen aufgeschlagen hast. Dies wird dir Kraft und Mut für den gesamten Tag geben.

Produktiv sein schon vor dem Frühstück

Ein idealer Start in den Tag ist es, wenn du bereits vor dem Frühstück eine Sache erledigt hast. Dies wird dir Antrieb für weitere Aufgaben geben, die im Laufe des Tages auf dich warten. Diese eine Sache kann etwas ganz Einfaches sein, beispielsweise ein kurzes Work-out durchführen, die Blumen gießen oder die Spülmaschine ausräumen. Das Frühstück kannst du dann gleichzeitig als Belohnung und Motivation für weitere Aufgaben sehen.

Setze Prioritäten

Ganz gleich, wie prall gefüllt dein Terminkalender auch aussehen mag, gehe möglichst früh am Tag die wichtigste Aufgabe des Tages an. Je früher du diese wichtige Aufgabe gelöst hast, umso mehr Elan und Motivation wirst du für die anderen, kleineren Aufgaben haben. Achte auf jeden Fall darauf, größere oder unangenehm scheinende Aufgaben nicht auf die lange Bank zu schieben, sondern versuche, diese möglichst frühzeitig aus dem Weg zu räumen, sodass sie dir nicht den ganzen Tag über wie ein Klotz am Bein hängen und dich in deiner Produktivität einschränken.

Fokussiere dich auf das Positive

Deine tägliche Energie ist begrenzt. Konzentriere dich also am Morgen nicht auf unwichtige oder negative Dinge, denn hierdurch raubst du dir selbst einen Teil deiner täglichen Energie. Zudem erhöhst du deinen Stresspegel und sorgst für innere Unruhe. Konsumiere also am Morgen ganz bewusst nur Dinge, die für dich schön sind und die dir Freude bereiten. Hierdurch öffnest du dein Bewusstsein für das Gute und kannst zugleich innere Stärke aufbauen. Hilfreich hierfür können auch motivierende Zitate, aufbauende Hörbücher im Auto auf dem Weg zur Arbeit oder schöne Worte in einem Abreißkalender sein.

Fazit

Jeder Morgen ist ein neues Geschenk für dich. Jeder Tag gibt dir neue Möglichkeiten, um dich zu entfalten und zu reifen. Du selbst entscheidest letztlich, was du aus diesem Geschenk machst. Auch du kannst an jedem Tag glücklich sein und ein erfülltes Leben führen, wenn du dich dafür entscheidest. Glück und innere Freude sind eine Frage der Einstellung und werden letztlich von deinen Handlungen bestimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.