Mit mehr Traffic zur erfolgreichen Webseite

traffic-steigern

Es ist nicht einfach, Besucher auf seiner Webseite zu halten. Doch bevor die Besucher abspringen können, muss erstmal für Traffic gesorgt werden.

Viel zu oft passiert es, dass der Unternehmer seine Webseite erstellen lassen hat und nun auf den Erfolg wartet. Dieser kommt aber nicht einfach so und garantiert nicht über Nacht. Erstmal muss Ihre Seite gefunden werden. Das ist nicht immer einfach. Und wenn der Traffic stimmt, muss dafür gesorgt werden, dass die Besucher bleiben.

Es gibt zwei Wege, mit denen Sie mehr Traffic auf Ihre Webseite bekommen.

  • Werbung (Marketing)
  • Aktiver Content

Natürlich ist es wichtig, dass der Inhalt auf Ihren Seiten stimmt. Haben Sie diesen aufgesetzt und sind zu 100% überzeugt, dass er die Besucher fesseln wird, können Sie sich um die Werbung kümmern.

Sie sollten Ihre Webseite also bekannt machen. Denn was bringt viel und guter Inhalt, wenn kein Besucher da ist? Genau aus dem Grund ist es wichtig, dass wir uns intensiv mit den Marketing Möglichkeiten auseinandersetzen.

Machen Sie Werbung!

Wir können nun mehrere Stunden durch die Straßen laufen und Werbeblättchen verteilen. Die Flyer würden nicht nur einen geringen Teil Ihrer Zielgruppe ansprechen, auch wäre es mühsam. Denn es muss sehr zeitaufwendig sein, tausende von Blätter unter die Leute zu bringen. Heutzutage geht Werbung anders und einfacher.

Wir schreiben eine E-Mail und versenden sie an einen großen Verteiler, der 2.500 Abonnenten umfasst. Mit nur einem Klick auf die Maustaste haben Sie somit nicht nur viele Personen angesprochen. Gleichzeit haben Sie dafür gesorgt, dass es sich bei diesem Kundenkreis um eine spezielle Zielgruppe handelt. Sie haben also mit nur einer E-Mail zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Das E-Mail-Marketing macht es möglich!

Natürlich gib es noch weitere Möglichkeiten, um neue Besucher auf Ihre Seiten zu locken. Wohin Sie heutzutage schauen, werden Sie von Werbebannern erschlagen und PopUp-Fenstern vom eigentlichen Artikel abgelenkt. Machen Sie genau das Gleiche! Zeigen Sie der Welt, dass Sie wichtigen Content auf Ihrer Seite haben, den niem25and verpassen sollte.

Sie können nun auf Werbebanner schalten, Anzeigen aufsetzen und Werbepakete (z.B. auf OnlineTraffic24.com buchen. Auch Soziale Netzwerke wie Facebook oder Google+ lassen sich gerne mit Werbeanzeigen schmücken.

Schreiben Sie einen Blog

Wer eine Webseite nicht nur bekannter, sondern auch erfolgreicher machen möchte, sollte sich Gedanken zu einem Blog machen. Es ist durchaus sinnvoll, regelmäßig Beiträge zu veröffentlichen. Blogbeiträge sorgen dafür, dass Ihre Webpräsenz bekannter wird. Sie können mit wenigen Worten auf Facebook, Twitter & Co. beworben werden.

Doch ist das wirklich so einfach, wir man sich vorstellt? Klar, der Content muss stimmen und die Leser ansprechen. Ansonsten springen die User schnell wieder von der Seite oder – schlimmstenfalls – besuchen sie erst gar nicht.

Mehr Traffic auf Ihrem Blog

Wie schaffen wir es, dass der Traffic auf unserem Blog steigt? Es ist einfach und man braucht nur das nötige Wissen. Wir fassen für Sie die 5 besten Methoden zusammen. So werden Sie schnell zu mehr Traffic kommen. Hier werden wir auch auf den aktiven Content zu sprechen kommen.

  1. Mehr Text

Mittlerweile müssen wir ganz genau hinsehen, was wir in Googles Augen machen dürfen und was nicht. Wie viele Wörter dürfen es für den Blog Beitrag sein und wann werden wir abgestraft? Wir befinden uns nun schon fast im SEO-Bereich, zu dem wir allerdings gleich noch ausführlicher kommen.

Artikel mit vielen Wörtern werden von Google bevorzugt. Das liegt daran, dass diese Artikel lieber geteilt, kommentiert und verlinkt werden. Besonders die Verlinkung erzielt bei Google Pluspunkte und schießt somit im Ranking weiter nach oben.

  1. Plugins

Wer einen Blog führt, kommt um die unzähligen Plugins nicht herum. Nutzen Sie daher die verschiedenen Plugins, die Ihnen mehr Gestaltungsfreiheit bieten. So können Sie Twitter, Facebook und Google+ Button direkt im Text einfügen und die Accounts miteinander verknüpfen. Mit dem Veröffentlichen des neuen Artikels müssen Sie sich dann auch keine Sorgen mehr um die Werbung auf den sozialen Plattformen machen. Dies wurde schon für Sie erledigt.

Mit dem Plugin „Click To Tweet“ können Sie zudem Ihre Leser aktiv dazu bringen, dass sie die Inhalte teilen. Je mehr Inhalte natürlich geteilt werden, umso mehr Traffic erhalten Sie auf Blog und Webseite.

  1. Überschrift mit Emotionen

Wer Emotionen nutzt, wird öfters verlinkt. Das ist die Devise, wenn es um die Überschriften geht. Kaum zu glauben, aber es ist wirklich wahr. Wenn wir also kreative Gedanken mit unseren Emotionen in Überschriften verwandeln, werden die Artikel lieber gelesen und öfters geteilt. Das bedeutet wieder eins: mehr Traffic!

Wie soll es auch anders sein, gibt es mittlerweile mehrere Tools, die genau auf diesen Bereich spezialisiert wurden. Der Emotional Value Analyzer führt eine präzise Analyse der Überschrift durch und teilt Ihnen mit, welche Emotionen der Text beinhaltet. Dieses Tool ist jedoch nur eines der unzähligen Headline Analyzer Tools im Netz.

  1. Soziale Netzwerke updaten

Beiträge sollten regelmäßig erstellt werden, damit die Leser sehen, dass der Blog auch aktiv ist. Das gleiche gilt für die sozialen Netzwerke. Sobald wir den Artikel veröffentlicht haben, wird dieser von uns in den sozialen Netzwerken geteilt. Das ist gut und sollte auch so sein.

Wir sollten uns jedoch auch darum kümmern, dass wir den Beitrag nicht nur einmal bewerben, sondern Artikel und Blog beim Leser immer wieder ins Gedächtnis gerufen wird. Dies können wir dadurch erzielen, indem wir im Monatsturnus den Artikel mit einem anderen Satz kommentieren und auf die Plattformen leiten. Natürlich sollte dies nicht zu oft vorkommen, damit der Leser auch dabeibleibt.

  1. Schnelleres Laden vom Blog

Wie nervenaufreibend es sein kann lange zu warten, kennt jeder von uns. Wenn sie länger als vier Sekunden warten müssen bis der Inhalt von Webseite oder Blog zu sehen ist, springen die meisten User ab. Für Sie bedeutet dies, dass die Convertion Rate sinkt.

Auch Google toleriert eine zu lange Ladezeit nicht und sortiert die Webseiten im Ranking weiter nach unten. Es ist daher wichtig, dass Sie Faktoren minimieren, die die Ladegeschwindigkeit beeinträchtigen könnten. Darunter fallen unter anderem zu große Bilder oder Plugins.

Mit SEO noch schneller zu mehr Traffic

Wir hatten SEO (Search Engine Optimization) bereits kurz angesprochen. Wer heute erfolgreich sein will und viel Traffic auf seine Seiten bringen möchte, muss SEO wie im Schlaf beherrschen.

Bei der Suchmaschinenoptimierung geht es vor allem darum, die richtigen Keywords zu nutzen. Schon in der Überschrift sollte das entsprechende Keyword enthalten sein. Doch auch in den Unterüberschriften sollten Sie es ab und zu einbauen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass das Keyword eine bestimmte Themengruppe widerspiegelt. Wählen Sie beispielsweise das Keyword „Beruf“, werden auch Begriffe wie Reichtum, Geschäftsidee und selbständig mit eingebunden. Diese Begriffe sollten Sie daher im Artikel mit einarbeiten.

Wir fassen zusammen: Wer mehr Erfolg mit seiner Webseite haben möchte, sollte sich nicht zu sehr auf den Content versteifen, sondern auch den Traffic im Auge behalten.

robert-nabenhauer

Robert Nabenhauer ist Unternehmer und Erfolgsautor, der das PreSales Marketing-Prinzip selbst erprobt, getestet und mit großem Erfolg angewendet hat, ist der Beleg dafür, dass dieses Prinzip nicht nur in der Theorie erfolgversprechende Taktiken darlegt, sondern auch in der Praxis extrem gut funktioniert. Als erfolgreicher Vertriebs- und Effizienzprofi sowie hoch erfolgreicher Unternehmer ist er seit über 15 Jahren tätig. Zudem ist er Buchautor und Gewinner diverser Awards.

Des Weiteren ist Robert Nabenhauer Autor diverser Bücher zu den Themen Account-Optimierung und Effizienzsteigerung in Social-Media-Anwendungen.

Nabenhauer ist Autor

  • des Ratgebers „Der PreSales-Marketing-Kundenmagnet – So gewinnen Sie automatisch neue Kunden im Web.“
  • des Fachbuchs „Der PreSales-Marketing-Praxisleitfaden – XING erfolgreich nutzen.“
  • des Sachbuchs „Ich kenn dich – darum kauf ich! Warum in der neuen Wirtschaft vor dem Geschäft die persönliche Beziehung steht.“

2 Comments

Leave a Reply
  1. Hallo Robert,
    klasse Artikel und informativ. Also ich strebe auch mehr Traffic auf meinen Seiten und Blogs an. Derzeit, was schon seit einigen Jahren aktiv läuft, sind es meine Kommentare-Runden auf anderen Blogs. Heute habe ich mit diesem Kommentar 7 sinnvolle und zum Thema passende Comments abgesetzt. Zugegeben, dass dabei der zeitliche Aufwand nicht ausser Acht gelassen werden darf. Wer aber sich durchboxen will und am Ball bleibt, wird Traffic auf seinem Blog bekommen.

    SocialMedia nutze ich und nur noch Respekt habe ich davor, meine Blog-Inhalte mehrmals zu teilen. Irgendwie verlässt mich das Gefühl nicht, so von den Followern nicht akzeptiert zu werden. Ich teile einen Post nur ein einziges Mal und nicht mehr wieder. Ob ich es anders, wie oben beschrieben machen will, muss noch mit mir vereinbart werden 😉

    Zudem verblogge ich gerne Posts mit mindestens 1000 Wörtern an Textlänge. Sicherlich ist nicht alles perfekt, aber sich etwas trauen, darf man schon mal. Mit der Zeit wird man besser und bedenke, dass du bei sehr langen Posts zwischendurch auch mal ein paar Pausen einlegen kannst. Das schadet deiner Konzentration nicht im geringsten.

    Ich werde diesen Blogpost heute im späteren Post auf Internetblogger.de gerne verlinken, weil ich es erstens las und zweitens für gut befunden habe. Meine weiteren Kommentare-Runden, denke ich mir mal, richte ich nach dem Thema Traffic-Generierung in Blogs aus. Mal sehen, was daraus werden kann. Danke für den klasse Post.

    @Blog-Admin,
    installiere hier doch bitte mal Mail-Kommentar-Abo. Deine Leser danken dir hinterher vom Herzen, weil es auf ein Blog gehört 🙂

  2. Wer heute erfolgreich sein will und viel Traffic auf seine Seiten bringen möchte, muss SEO wie im Schlaf beherrschen.

    Würde ich so nicht unterschreiben. Viel Suchmaschinen Traffic bekommt man nicht unbedingt wenn man Seo im Schlaf beherrscht. Es sei denn Seo wird auch gleichzeigt mit „viel Geld in die Hand nehmen“ gesehen.

    Ich denke dass man viel Traffic eher mit Social Media Marketing bekommt.

    Aber vorweg muss natürlich jeder für sich selber „erfolgreich sein“ definieren.

    Grüße

    Lothar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.