Geld verdienen als Dozent auf Udemy – Interview und Tipps von Jan Belke

Interview mit Jan Belke, Udemy: Was ist Udemy, wie kann ich damit Geld verdienen, wie sollte ein Kurs aufgebaut sein? 40.000 Online-Kursen, 20.000 Dozenten, 10 Millionen Kursteilnehmern – wir sagen WOW!

udemy-jan-belke-8

Was macht Udemy?

Udemy ist der führende Online­-Marktplatz für das digitale Lernen und Unterrichten mit global mehr als 10 Millionen (mittlerweile sogar 12 Mio.) Kursteilnehmern. Derzeit werden in über 40.000 Online-Kursen unterschiedlichste Themen wie Programmierung, Fotografie oder Marketing von 20.000 Dozenten in mehr als 190 Ländern unterrichtet. Kursteilnehmer können wann und wo lernen, wie sie es möchten, während Dozenten die Möglichkeit haben, ihr Wissen weltweit zu teilen.

4-fakten-ueber-udemy

Eine der Besonderheiten – und wichtiger Unterschied zu Wettbewerbern – von Udemy ist sein Marktplatzansatz. So sorgt die wachsende Anzahl von Kursteilnehmern dafür, dass es auch immer mehr Dozenten gibt, die weitere Kurse zu verschiedenen Themen wie Marketing, IT, Unternehmertum oder auch Yoga, anbieten, diese ziehen wiederum neue Teilnehmer an und so weiter. Dieser Mechanismus sorgt dafür, dass die Aktualität des Kursangebots kaum zu schlagen ist. Sobald ein neuer Trend aufkommt, wird es mit Sicherheit in kürzester Zeit einen Online-Kurs auf Udemy dazu geben.

Wie genau funktioniert Udemy?

Udemy ist ein Marktplatz für videobasierte Online-Kurse. Dozenten können eigene Videokurse an ein breites Publikum verkaufen. Udemy bietet die technische Infrastruktur, eine große Anzahl an Nutzern und, wenn man möchte, auch die Vermarktung, – man selbst muss nur noch die Inhalte liefern. Um die komplette Handhabung der Transaktionen sowie die technischen Support muss man sich auch keine Gedanken machen. Außerdem ist man durch Udemy viel sichtbarer, als wenn man z.B. über eine eigene Webseite seine Kurse anbieten würde. Man erreicht viele Kunden, die man sonst nicht ansprechen könnte. Udemy bietet also einen perfekten Einstieg, wenn man mit Online-Unterrichten Geld verdienen möchte. Wichtiges Korrektiv bei den Inhalten und die Qualität der Kurse ist die Udemy-Community. Sie bewertet Kurse auf Relevanz und Güte der Kurse. Informationen für Dozenten findet man auf teach.udemy.com/de/ 

An wen richtet sich Udemy?

Udemy richtet sich an alle Menschen, die etwas lernen wollen oder die ihr Wissen mit anderen teilen möchten. Nicht selten machen sich erfolgreiche Udemy-Dozent mit ihren Kursen sogar selbstständig oder verdienen zumindest dazu. Wichtiger Nebeneffekt für Dozenten: Sie erreichen mit Ihren Kursen eine großes, weltweites Publikum – diese Reichweite ist über die eigene Website nicht möglich. Als Kursteilnehmer bietet Udemy eigentlich zu jedem Thema den passenden Kurs. Ob es nun die Entwicklung von Apps ist, die Verwendung von Excel, Yoga oder Klavierspielen – Udemy bietet für jeden etwas. Zusätzlich gibt es bei Udemy viele Kurse für Menschen, die sich im Job weiterentwickeln möchten oder einen Karrierewechsel anstreben.

Wie sollte ein Udemy Kurs aufgebaut sein?

Ein Udemy-Kurs beinhaltet ein Video in HD, eine ausgezeichnete Tonqualität, mindestens fünf Lernabschnitte und eine Dauer von mindestens 30 Minuten. Udemy bietet eine Liste mit den geforderten und empfohlenen Kurselementen zur Kurserstellung. Eine Richtlinie findet man unter https://teach.udemy.com/de/kurserstellung/ mit vielen hilfreichen Infos für Dozenten zur Planung und Konzeption sowie zur Kursvermarktung. Zum Beispiel muss jeder Kurs auch eine Einführung haben, die Interessierten erklärt, was die Kursteilnehmer bei dem Kurs erhalten können und wie der Lehrplan aussieht.

Was verkauft sich am besten?

In Deutschland sind IT/Entwickler- und Businesskurse am populärsten. Die erfolgreichsten Dozenten sind die, die sich wirklich mit dem jeweiligen Thema auskennen und dieses Wissen gern an andere weitergeben möchten. Aufwendig gestaltete Inhalte, die Einbindung hilfreicher Begleitmaterialien oder eine ganz eigene, innovative Art der Präsentation machen dann einen echten Spitzenkurs aus. Kurse, die konkrete Praxisbezüge und Empfehlungen geben und zudem den Lernplan gut beschreiben, heben sich besonders ab und binden Teilnehmer.

Die besten Beispiele aus der Praxis

Hier sind einige “Best Practice“-Beispiele: “digistart – nebenberuflich selbstständig machen,” “Online Geld verdienen – Lebensunterhalt mit Videokursen,” und “Rhetorik: Selbstbewusst kommunizieren und überzeugen.”

Einschreibungen für Kurse im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 125 % gestiegen…

Wie sieht der Plan von Udemy aus, um den deutschen Markt zu erobern?

Deutschland gehört sicherlich zu den wachstumsstärksten Märkten für Udemy. Schon lange, bevor wir aktiv in diesen Markt eingestiegen sind, zeigten deutsche Kursteilnehmer, die englischsprachige Kurse belegten, ein starkes Interesse am Online-Lernen. Als wir uns dann wirklich aktiv auf den deutschen Markt konzentriert haben, ist die Zahl der Einschreibungen für Kurse im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 125 % gestiegen, und die zehn beliebtesten Kurse sind alle auf Deutsch. Bisher haben sich mehr als 200.000 Teilnehmer in mehr als einer Million Kursen eingeschrieben, und über 480 Dozenten haben rund 500 Kurse veröffentlicht. Dieses Wachstum ist beeindruckend, dabei haben wir gerade erst angefangen. Wir sehen großes Potenzial für Onlinekurse auf dem deutschen Markt – vor allem, wenn in Zukunft noch mehr Kurse auf Deutsch angeboten werden.

Erfolg in Deutschland bedeutet für uns letztendlich, wenn Kursteilnehmer Zugang zu den für sie relevanten Inhalten haben, um ihre Ziele zu erreichen und Dozenten über Udemy einen Weg gefunden haben, ihr Wissen mit der Welt zu teilen und gleichzeitig damit Geld verdienen. Um weiter kräftig zu wachsen, sind für uns Partnerschaften sehr wichtig. So hatten wir zum Beispiel eine erfolgreiche Kampagne mit der Deutschen Telekom im Januar. Diese Art von Partnerschaften hilft uns, neue Kursteilnehmer zu erreichen und die Bekanntheit von Udemy im deutschen Markt weiter zu steigern.

udemy-in-deutschland

Wird in Zukunft der Bereich digitale Bildung weiter wachsen?

Das Thema digitale Bildung und sein Potential steckt noch ganz am Anfang. Vor uns liegt die Chance, Erwachsenen- und Weiterbildung komplett neu zu definieren und Menschen damit ungeahnte Karriereperspektiven zu ermöglichen – und das global und in den verschiedenen Sprachen der Welt. Ich stelle immer wieder die Begeisterung fest, wenn ich mich mit neuen Udemy Dozenten und Kursteilnehmer austausche. Sie wussten häufig gar nicht, dass es schon die Möglichkeit gibt, online zu lernen und zu unterrichten und auch damit als Dozent Geld zu verdienen. Hier gilt es weiter Aufklärungsarbeit zu leisten, und die Bekanntheit von Online-Weiterbildungsangeboten wie Udemy zu steigern.


Udemy Dozenten Statements:

Udemy macht edenis-panjuta, udemys einem Dozenten ziemlich einfach einen Kurs zu erstellen. Man hat alle Tools um den Kurs zu strukturieren an der Hand. Es gibt Anleitungen, wie man einen erfolgreichen Kurs erstellen kann und eine Facebook Gruppe die sehr hilfreich ist. Der Kurs den man erstellt, muss natürlich einen Gewissen Standard haben, da er sonst nicht durch die Qualitätsprüfung kommt.

Die Verkaufszahlen hängen von verschiedenen Faktoren ab. Ist der Kurs spannend genug, dass er eine große Reichweite erreichen kann (also allein vom Thema her). Wenn das so ist, dann kann es gut sein, dass Udemy ihn vermarktet und man dadurch Geld verdient. Ansonsten muss man ähnlich wie bei Amazon herausfinden wie der Suchalgorythmus funktioniert, um am besten auf der ersten Seite für seinen Themenbereich zu stehen. Das ist aktuell noch ziemlich einfach, weil es nur ein paar Faktoren sind die dabei eine Rolle spielen. Ansonsten kann man natürlich auch selbst Marketing betreiben. Dabei helfen eigene Mailinglisten, Facebook oder Twitter Follower extrem. Die Zahlen sind insgesamt im Winter natürlich höher als im Sommer.

Denis Panjuta


erik-renk-einfachstartupIch hatte vor zwei Jahren selbst versucht ein Backend zu programmieren indem mein Kurs erreichbar ist, aber ich erkannte schnell, dass sich das nicht lohnt. Denn eine wirklich gute Lösung kam dabei nicht heraus.

Ich habe eine wichtige Erfahrung daraus mitgenommen, es ist nämlich besser sich auf seine Stärken zu konzentrieren. Für mich war das die Erstellung eines Kurses in unserer Nische: Das eigene Unternehmen über die nebenberufliche Selbstständigkeit zu gründen. Den Kurs habe ich dann auf Udemy gelauncht, und das mit Erfolg.

Viele Funktionen, wie das offline anschauen und die Diskussionsmöglichkeiten mit den Studenten sind optimal gestaltet. Der Dialog mit den Studenten verhalf uns weiterhin dazu, unseren Kurs erheblich zu verändern und verbessern. Durch die Feedbacks wussten wir, wo wir am besten ansetzen sollten, um unseren Kurs zu optimieren.

Ich bin der Meinung, dass das e-learning noch ganz am Anfang steht und freue mich darauf den Markt aktiv mit zu gestalten. Ich hoffe das überfüllte Hörsäle, schlechte Lernbedingungen und langweilige Professoren in den Universitäten bald der Vergangenheit angehören.

Erik Renk 


Hier einige unserer Udemy Dozenten Empfehlungen:

Youtube Tipps

youtube-profi-tipps-meike-hohenwarter-udemy-kurs

Facebook Anzeigen

facebook-anzeigen-norbert-weber-udemy-kurs

Affiliate Marketing

affiliate-marketing-dejan-novakovic-udemy-kurs

Email Marketing mit Getreponse

email-marketing-getresponse-jessica-ebert-udemy-kurs

 

 

One Comment

Leave a Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.