3 Basics für Ihr Internetbusiness

Für jeden Startup-Gründer ist es eine spannende Erfahrung, sein eigenes Internetbusiness auf die Beine zu stellen. Um ein Internetbusiness langfristig erfolgreich zu gestalten, benötigen Sie drei wesentliche Elemente, die Sie bereits vor Ihrer Gründung beachten sollten.

1. Kapital für mindestens sechs Monate

Keiner kann vorhersagen, wie lange es dauert, bis Ihr Internetbusiness Ihnen erste Umsätze bescheren wird. Dennoch gibt es eine Faustregel, welche besagt, dass Sie mindestens Geld für sechs Monate auf der Bank haben sollten. Das bedeutet, dass Sie damit rechnen müssen, sechs Monate keine Einnahmen zu erzielen und trotzdem mit Ihrem Ersparten überleben können. Ich persönlich würde sogar noch weiter gehen und diese sechs Monate in ein Jahr umwandeln. Der Konkurrenzkampf im Internet ist groß und jede Website steht und fällt mit ihrer Platzierung bei Google. Es braucht seine Zeit, bis Sie genügend Leute erreichen und regelmäßige Einkünfte mit Ihrem Internetbusiness erwirtschaften.

Ermitteln Sie all Ihre monatlichen Fixkosten, damit Sie einen exakten Überblick davon bekommen, welche Kosten Sie monatlich haben und wie viel Geld Sie benötigen.

2. Marketing und Vertriebsstrategien

Sie sollten sich einen Marketingplan und ein dazu passendes Marketing Budget ausarbeiten. Viele Marketingmöglichkeiten greifen erste bei längerer durchführung. Legen Sie ein Marketing Budget fest und arbeiten Sie mit diesem. Streuen Sie Ihre Marketingmaßnahmen, um zu sehen, welche für Ihr Internetbusiness am besten geeignet sind und Ihnen am meisten Besucher auf Ihre Website bringen. Machen Sie nicht den Fehler und setzen alles auf eine Karte, in dem Sie zum Beispiel alles in Pay – Per – Click Werbung investieren. Wichtig hierbei ist auch, dass Sie jedes einzelne Ihrer Marketinginstrumente analysieren und auswerten. Dies wird Ihnen langfristig hohe Werbekosten, die keinen Erfolg bringen, ersparen.

3. Durchhaltevermögen

Ich weiß, dass ich es in Blogartikeln und meinen Videos des Öfteren erwähne, aber einer der häufigsten Faktoren, weshalb StartUp-Gründer scheitern ist nicht, weil die Idee zu schlecht oder das Budget zu gering ist. Der häufigste Grund ist, dass zu früh aufgegeben wird. Viele Gründer denken, dass es einfach ist ein eigenes Internetbusiness zu eröffnen. Sie denken, dass es leicht ist tausende Abonnenten auf YouTube oder Fans auf Facebook zu bekommen. All denen kann ich nur sagen: Es ist möglich, aber es ist verdammt harte Arbeit!

Natürlich bietet ein eigenes Internetbusiness Vorteile, wie von zu Hause aus arbeiten, arbeiten wann man möchte und auch Verkäufe zu erzielen, wenn man gerade nicht arbeitet. Dennoch wird dies alles erst erreicht, wenn man mindestens ein Jahr lang die sogenannte „Drecksarbeit“ gemacht hat und sich während dieser Zeit nicht von seinem Ziel abbringen lässt.

Bevor Sie in Ihr eigenes Internetbusiness starten, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass es nicht so laufen wird, wie Andere es Ihnen vorgaukeln. Es wird verdammt hart! Es kommt unendlich viel Arbeit auf Sie zu! Sie werden unzählige Male vor der Entscheidung stehen, ob Sie aufhören oder weitermachen sollen! Um erfolgreich zu werden, müssen Sie Ihre Komfortzone verlassen und zwar Tag für Tag! Sind Sie diesem Druck gewachsen? Können Sie am Tag mehr als 8 Stunden arbeiten? Ich rede nicht von 9 oder 10, sondern ich rede von 15 oder 16 Stunden und zwar jeden Tag! Wenn Sie nicht gas geben, werden Sie mit Ihrem Internetbusiness scheitern, bevor Sie richtig begonnen haben. Geben Sie jeden Tag 100 %, dann werden Sie in einem Jahr die Früchte Ihrer Arbeit ernten können.

Benjamin-Schneider-Coach
Benjamin-Schneider-Coach

Benjamin Schneider ist Internetunternehmer und Inhaber der Unternehmerplattform MyBusinessLife.de. Spezialisiert auf Onlineshops, gibt er als Business Coach seine langjährige Erfahrung an E-Commerce Unternehmer weiter. Kontakt: benschneider.biz

Hier geht es zu seinem neuen Podcast 

In seinem neuen Videokurs „Die Onlineshop Umsatzrakete“ gibt er das erworbene Praxiswissen zum Thema Onlineshops weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.